Weihnachts-Charity
Mobiler Header
Helfende Hände

Die Weihnachtscharity 2021

Gemeinsam geht mehr!

Das ist sicher und gilt gerade auch in unsicheren Zeiten wie diesen. Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern in der Region wollen wir Gutes tun und acht Vereine aus dem Raum Regensburg und Schwandorf besonders unterstützen:

  • Rengschburger Herzen e.V.
  • Soziale Futterstelle Regensburg e.V.
  • Schwandorfer Tafel
  • Tafel Regensburg e.V.
  • Wir dabei Regensburg e.V.
  • Team Bananenflanke Regensburg e.V.
  • DrugStop e.V.
  • Landkreis mit Herz e.V.

Spendenkonto

Bürgerstiftung der Volksbank Regensburg
IBAN: DE69 7509 0000 0001 0606 00
BIC: GENODEF1R01
Stichwort: Weihnachtscharity
Jedes Projekt hat einen prominenten Paten an der Seite. Wir freuen uns, dass wir  Tanja Schweiger, Dr. Astrid Freudenstein, Ingo Maschek, Wolfgang Dersch, Thomas Ebeling, Tom Meiler, Hans Rothammer und Hannes Ringlstetter für unsere Weihnachtscharity gewinnen konnten.

Jetzt Mitmachen. Jede Spende zählt, jede Spende ist wichtig. Die Bürgerstiftung stockt die Spendensumme am Ende großzügig auf.

Wer profitiert von der Weihnachtscharity 2021?

Hier stellen wir Ihnen unsere 8 ausgewählten Projekte vor.

Logo - Regensburger Herzen

Rengschburger Herzen e.V.

Unterstützung für bedürftige Menschen in Regensburg, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen: Der Verein Rengschburger Herzen hilft und unterstützt - insbesondere sozial Schwachen, Obdachlosen, Rentnern, Familien mit Kindern, Alleinerziehenden, vernachlässigten älteren Menschen und Heimbewohnern.
Hilfe kommt zügig, unbürokratisch und ausschließlich regional. Spontan werden Lebensmittel verschenkt. Regelmäßig wird Essen an Bedürftige ausgegeben. Von Kleidung über Spielzeug bis zum Küchengerät – bei den Rengschburger Herzen gibt es, was man braucht und noch mehr, nämlich Ansprache und Aufmerksamkeit.
Besonders auf die Senioren schauen die Rengschburger Herzen. Denn, so Vorsitzender Arno Birkenfelder, es ist einfach nicht bekannt, dass ein großer Teil der Senioren, die in Pflegeheimen wohnen, Sozialfälle sind. Diese Menschen müssen mit rund 110 Euro Taschengeld im Monat auskommen. Dass dabei persönliche Wünsche und jegliche Aktivitäten zurücktreten müssen, liegt auf der Hand. Viele haben kaum oder keine sozialen Kontakte; weder zur Außenwelt noch zu Angehörigen, gerade auch wenn sie pflegebedürftig sind.

Der Verein Rengschburger Herzen will hier Abhilfe schaffen und Menschen in dieser prekären Lage unterstützen. Er will ein Netz freiwilliger Helfer aufbauen, die Zeit mit einsamen, vernachlässigten Menschen verbringen. Zudem wollen die Rengschburger Herzen Patenschaften vermitteln.

www.rengschburgerherzen.de

Das Herzensprojekt:

Die Rengschburger Herzen e.V. helfen rund um’s Jahr. An Weihnachten gibt es eine besondere Aktion. Im Vordergrund stehen die Senioren, die wenig bis keinen Besuch und nur ein kleines Taschengeld zur Verfügung haben - ihnen soll ein kleiner Weihnachtswunsch erfüllt werden. Insgesamt 33 Seniorenheime in Regensburg besuchen die Rengschburger Herzen und machen Heimbewohner dort glücklich. Dafür und für viele weitere Projekte benötigt der Verein Spenden.
Ingo Maschek

Pate

Ingo Maschek
Unternehmer

Logo - Regensburger Herzen

Soziale Futterstelle Regensburg e.V.

Die Soziale Futterstelle Regensburg e.V. unterstützt bereits seit 2012 in Not geratene Tierhalter, um zu verhindern, dass Tiere abgegeben werden müssen. Warum? Besonders für Menschen in sozialer Not ist ein/sein Tier „Seelentröster“ und auch oft die letzte Brücke zur Gesellschaft.
Über die Tiere kommen die ehrenamtlichen Helfer an die Menschen und erfahren von deren Sorgen und Nöte, insbesondere Senioren mit geringer Rente liegen dem Verein am Herzen. Bei vielen älteren Menschen reicht nach einem langen Arbeitsleben die Rente nicht – Altersarmut, Rückzug, Vereinsamung und auch Verelendung ist die Folge. Das Schamgefühl ist groß, Hilfe anzunehmen, auch wenn sie ihnen zusteht.
Die Unterstützung richtet sich an Menschen mit kleiner Rente bzw. Grundsicherung, Obdachlose, Sozialhilfeempfänger, Menschen mit Hartz IV und Geringverdiener. Ziel ist es, langfristig folgende Hilfestellungen anzubieten:
  • Die vorübergehende Futtermittelversorgung bei Futterengpässen (für 5-6 Tage/pro Woche)
  • Beratung in gesunder Ernährung (z.B. Tipps zur Aufwertung von Futter)
  • Beratung in Erziehungs- und Haltungsfragen
  • Finanzielle Unterstützung bei der tierärztlichen Versorgung im Notfall, Kastrationen, Impfungen etc.
  • Finanzielle Unterstützung für Spezial-/Diätfutter und Medikamente (nur auf Verordnung durch den Tierarzt)
  • In Ausnahmefälle Versorgung durch Hausbesuchsdienst
Wichtig: Der Verein unterstützt nur Menschen, die bereits ein Tier haben. Es soll kein Anreiz sein, sich welche anzuschaffen, wenn das nötige Geld für Unterhalt und Tierarztkosten fehlt. Ebenso unterstützt er keine Züchter.

www.futterstelle-regensburg.de

Das Herzensprojekt:

Dem Verein liegt auch das gesundheitliche Wohlbefinden der Tiere am Herzen. Viele Kunden scheuen die Kosten für den Tierarzt. Krankheiten werden so oft nicht früh genug erkannt. Dies will der Verein ändern und schickt alle Tiere mindestens einmal im Jahr zum Check-Up zum Tierarzt. Die Erfahrung zeigt, dass viele der Tiere nach der Erstuntersuchung gleich in weitere Behandlung müssen.

Dafür und für die laufenden Aufwendungen benötigt der Verein Spenden.
Wolfgang Dersch, Kulturreferent Regensburg

Pate

Wolfgang Dersch
Kulturreferent Regensburg
Foto: altrofoto.de

Logo der Tafel Schwandorf

Tafel Schwandorf

Die Tafel Schwandorf schafft einen Ausgleich zwischen Überfluss und Armut. Bis zu 18 Millionen Tonnen Lebensmittel landen in Deutschland jährlich im Müll. Die ehrenamtlich Helfenden in der Tafel Schwandorf sammeln diese zu einem großen Teil noch genießbaren Lebensmittel im Handel und beim Hersteller und verteilen sie an Menschen, die bedürftig sind.

Die Kunden sind Menschen, die von Arbeitslosigkeit betroffen sind ebenso wie Menschen, deren Arbeitseinkommen kaum zum Lebensunterhalt reicht.
Immer häufiger gehören Kinder und Jugendliche sowie Seniorinnen und Senioren mit niedrigen Renten zu den Kunden.
Die beiden Ausgabestellen in Schwandorf und Maxhütte-Haidhof versorgen aktuell 1.200 Menschen in der Region.

Das Herzensprojekt:

Für den Transport der Lebensmittel unterhält die Tafel Schwandorf zwei Kühlfahrzeuge, um die Kühlkette einhalten zu können. Die jährliche Fahrleistung der beiden 5 und 7 Jahre alten Fahrzeuge beträgt zusammen rund 50.000 Kilometer.
Aufgrund massiv steigender Unterhaltungs- und Reparaturkosten möchte die Einrichtung gerne ein neues Kühlfahrzeug anschaffen. Dafür und für die laufenden Betrieb benötigt die Tafel Schwandorf Spendenmittel.
Landrat Schwandorf - Thomas Ebeling

Pate

Thomas Ebeling
Landrat Schwandorf

Logo Landkreis mit Herz

Landkreis mit Herz e.V.

Der Helferverein Landkreis mit Herz e.V. Regensburg macht es sich seit 2017 zur Aufgabe, Menschen, die in finanzielle Not geraten sind und durchs soziale Netz fallen, schnell, unbürokratisch und diskret zu helfen.
 
Durch verschiedene Stellen im Landkreis, oft durch Mitarbeiter des Sozialamtes, Jugendamtes und Jobcenters, wird der Verein auf Bedürftige aufmerksam gemacht. Dabei geht es beispielsweise um Menschen, die aufgrund von Schicksalsschlägen in Not geraten sind, wegen ihrer niedrigen Rente Unterstützung bei der Sicherung des Lebensunterhalts benötigen, oder Familien, die sich finanziell in einem so starken Engpass befinden, dass die Stromsperre droht. In vielen Fällen waren es Kinder und Jugendliche, die die Hilfe des Vereins brauchten, deren Familien unter dem Existenzminimum leben, so dass es nicht einmal für das Nötigste wie Bekleidung oder Ausstattung für Kindergarten und Schule reicht.
Die Kommunikation und Kooperation mit verschiedenen Trägern, Einrichtungen und anderen Stellen macht es möglich, schnell und unbürokratisch zu helfen. Der Verein betont, dass es sich um Fälle handle, bei denen nach gesetzlichen Vorschriften keine Unterstützungsmöglichkeit gegeben sei. Mit dem Verein wolle man keine Parallelstrukturen zu den vielfältigen sozialen Leistungen aufbauen, die es auf unterschiedlichsten Ebenen und Trägerschaften bereits jetzt schon gebe. Vielmehr gehe es darum, dort zu helfen, wo das Netzwerk an gesetzlichen Sozialleistungen entweder nicht oder nicht schnell genug greife.
Unterstützung erfährt der Landkreis mit Herz e.V. durch viele Vereine, Firmen und Initiativen aus der Region – oft mit Erlösen aus ihren Veranstaltungen, die allerdings in der Pandemie-Zeit ausfallen mussten.


www.landkreis-regensburg.de/buergerservice/soziales/landkreis-mit-herz-e-v

Das Herzensprojekt:

Die Hilfsaktionen von Landkreis mit Herz e.V. Regensburg sind zupackend und spontan. Wie zuletzt bei einer Familie, in der die alleinerziehende Mutter mit drei Kindern, darunter ein schwerstbehindertes Kind, beinahe ihr Zuhause verloren hätte. Hier initiierte der Verein einen Spendenaufruf und half so mit, dass die Familie ihr Eigenheim behalten konnte.

Damit die Unterstützung von Einzelpersonen und Familien, die in finanzielle Not geraten, jederzeit weitergehen kann, braucht der Verein dringend Spenden.
Logo - Helfende Hunde e.V.

Patin

Tanja Schweiger
Landrätin Regensburg
Logo Wir dabei Regensburg e.V.

Wir dabei Regensburg e.V.

Der gemeinnützige Verein Wir dabei Regensburg e. V. unterstützt Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Der Verein hilft ideell, finanziell und materiell das gemeinsame Wohnen und Leben von Menschen mit und ohne Behinderung zu ermöglichen.

Gegründet wurde der Verein von den Initiatoren der Genossenschaft W.I.R. Wohnen Inklusiv Regensburg eG. Projekte, wie zum Beispiel die Wohnanlage W.I.R. Wohnen Inklusiv Regensburg eG liegen dem Verein besonders am Herzen. Das Projekt zeigt deutlich, worum sich der Gedanke der Inklusion dreht: im Zentrum der Stadtgesellschaft das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung zu unterstützen.
Wir dabei Regensburg e.V. kann mit der Finanzierung von barrierefreier Ausstattung, Freizeitprojekten, gemeinschaftlichen Aktivitäten etc. einen großen Anteil zum Gelingen des Zusammenlebens von Menschen mit und ohne Behinderung beitragen.
Auch bei anderen Projekten wird der Verein aktiv, wenn es um Lösungen für das inklusive Zusammenleben geht.
Dies kann von der kostenlosen Beratung über die ideelle Fürsprache bis hin zur echten Zuwendung sein, beispielsweise zur Verwirklichung eines inklusiven Sportturniers, Materialspenden oder auch Beratung und Mediation, um Hindernisse für Inklusion zu beseitigen. Oft sind es gerade die kleinen Bausteine, die ein großes Projekt erfolgreich machen.

www.wir-dabei-regensburg.de

Das Herzensprojekt:

Neben vielen Aktionen steht im Jahr 2022 ein besonderes Projekt an. Die Landesspiele der Special Olympics in Bayern werden in Regensburg ausgetragen. Wir dabei Regensburg e.V. möchte es möglichst vielen Athleten ermöglichen, an den Spielen teilzunehmen und sucht Paten, die die Athleten begleiten und am besten die Anmeldegebühr von 50 Euro übernehmen.
Zusätzliche Spenden machen es dem Verein Wir dabei Regensburg leichter, dieses und weitere Projekte durchzuführen und inklusives Leben in der Region zu fördern.

Pate

Tom Meiler
Moderator
Logo Bananenflanke e.V.

Team Bananenflanke e.V.

Team Bananenflanke ist ein innovatives Fußballprojekt speziell für Kinder mit geistiger Beeinträchtigung. Im Vordergrund steht der Fußball, doch dahinter steht noch viel mehr.

Durch erlebnispädagogische Einflüsse werden Emotionen geweckt, die dazu beitragen, Persönlichkeit und soziale Kompetenzen zu entwickeln. Das Vermitteln von Erfolgserlebnissen und der damit verbundene Aufbau eines positiven Selbstwertgefühls stehen dabei im Mittelpunkt.
Das Projekt wird mittlerweile flächendeckend in Deutschland durchgeführt und ist eigenständig in gemeinnützigen Vereinen organisiert.
Die Bananenflanken-Kicker trainieren regelmäßig unter fachlicher Anleitung in ihrem Team Bananenflanke e.V. vor Ort, zum Beispiel in Regensburg. Die Punktspiele/Turniere werden auf Street-Soccer-Courts gespielt. Austragungsorte sind öffentliche Plätze, um den Sport dahin zu bringen, wo er hingehört: in die Mitte der Gesellschaft! Die Kinder und Jugendlichen sollen dadurch Wertschätzung und Anerkennung erfahren. Dieses Setting ermöglicht es, einen Rahmen für gelebte Inklusion zu schaffen – frei nach dem Motto vom Team Bananenflanke: FUSSBALL KENNT KEINE GRENZEN!

www.team-bananenflanke.de/regensburg/

Das Herzensprojekt:

Im Jahr 2022 feiert das Team Bananenflanke 10-jähriges Bestehen. Dazu soll es, wenn es die Coronasituation zulässt, im Sommer ein großes Fest in Regensburg geben. Der Wunsch ist, dass sich Bananenflanken-Kicker aus allen Standorten zu einem Turnier treffen und zusammen einfach Spaß haben. Zum Umsetzen dieses Jubiläumsprojektes und für viele Aktionen während des Jahres freut sich das Team Bananenflanke über Spenden.
Thomas Meiler, Moderator

Pate

Hans Rothammer
Unternehmer
Logo Bananenflanke e.V.

drugstop e.V.

Der Verein drugstop e.V. in Regensburg spannt ein weites Netz rund um das Thema Sucht. Die Beratungsstelle ist für Betroffenen und Angehörige von Suchtkranken, ebenso für substituierte Menschen da. Hier ist auch die Jugenddrogenberatungsstelle angeschlossen, die Präventionsveranstaltungen an Schulen macht, ebenso aufklärend und beratend bei individuellen Fragen und Problemen von Jugendlichen und jungen Erwachsenden zu Seite steht. Die zweite Säule von Drugstop ist der Kontaktladen, hier finden Konsumenten auch intoxikierte eine Anlaufstelle. Hier sind auch Streetworker angebunden.
Das dritte Standbein ist der Bereich Wohnen mit einer Nachsorgewohngemeinschaft und dem ambulant unterstützten Wohnen.
So beschreibt sich der Verein: drugstop ist für Menschen da, die sich mit dem Thema Drogen befassen wollen oder müssen. drugstop arbeitet nicht an Menschen, sondern mit Menschen. Als unabhängiger Verein für Drogenhilfe geben wir Menschen Anhaltspunkte bei Fragen rund um das Thema Drogen, Rausch und Sucht. Unsere Grundlage: Akzeptanz und Respekt gegenüber anderen Lebensrealitäten.
Unser Credo: ein gesamtheitlicher Ansatz, der betroffene Menschen begleitet und die Gesellschaft um sie herum sensibilisiert.
Unser Ziel: ein selbstbestimmtes Leben mit, ohne und weg von den Drogen.

www.drugstop.de

Das Herzensprojekt:

Drugstop e.V. kümmert sich in vielfältiger Weise um Menschen die mit den Thema Drogen in Berührung sind. Unter anderem sind wichtige, aktuelle Projekte, für die der Verein Spenden benötigt, die Ausstattung der neuen Nachsorgewohngemeinschaft mit Mobiliar und die Unterstützung von Ex-Usern bei der Ausbildung zum Suchtkrankenhelfer. Suchtkrankenhelfer finden bei drugstop e.V. eine Beschäftigungsmöglichkeit. Für diese Projekte und das weitere Engagement ist der Verein dankbar für Spenden.
Hannes Ringlstetter

Pate

Hannes Ringlstetter
Entertainer
Logo Tafel Regensburg

Tafel Regensburg e.V.

Die Tafel Regensburg e.V. ist eine von mehr als 940 gemeinnützigen Tafeln in Deutschland. Sie sammeln überschüssige Lebensmittel und verteilen sie an bedürftige Menschen. Durch die Möglichkeit, beim Einkauf zu sparen, verschaffen die Tafeln Bedürftigen einen bescheidenen finanziellen Spielraum. Gleichzeitig schaffen sie Raum für Begegnung und damit den Rahmen zum Aufbau eines sozialen Netzwerks – das von Armut Betroffenen Halt gibt und sie dabei unterstützen kann, ihre Situation zu verbessern.
Bei Tafel Regensburg e.V.“ sorgen aktuell 80 Ehrenamtliche dafür, dass Waren abgeholt werden, sortiert und zu den entsprechenden Ausgabeständen des Ladens gebracht werden. Rund 15 Tonnen Lebensmittel werden pro Woche verteilt. Es erfordert eine Portion Erfahrung und viel Engagement, die Waren über den Tag hinweg gleichmäßig zu verteilen und auch dem letzten der Kunden noch Lebensmittel zur Verfügung zu stellen. Die Mitarbeiter*innen der Tafel sind bemüht, dass niemand ohne Lebensmittel nach Hause geht.

www.tafel-regensburg.de

Das Herzensprojekt:

Die Tafel Regensburg freut sich rund um’s Jahr über Unterstützung zur Deckung laufender Kosten.

Ein besonderer Wunsch ist jedoch ein neues Kühlfahrzeug. Gerne würde die Tafel ihren Fuhrpark um ein E-Fahrzeug erweitern, das nicht zuletzt den Nachhaltigkeitsgedanken des Vereins unterstreicht.
Dr. Astrid Freudenstein - Bürgermeisterin von Regensburg

Patin

Dr. Astrid Freudenstein
Bürgermeisterin Regensburg
0160 98762072
0941 5847-1314
0160 98762072
0941 5847-1314